Hallo liebe Judoclubler,

schweren Herzens haben wir uns gerade entschieden, das heutige Judoclub-Grillfest ersatzlos abzusagen.

Die Wettervorhersage ist uns zu schlecht (mit der Aussage „bei jedem Wetter“ waren wir dann doch etwas zu optimistisch). Ein Gewitter im Wald wollen wir nicht riskieren und wenn’s „nur“ viel oder immer wieder regnet ist es auch nur halb so schön und wir könnten dann vielleicht nicht alles machen, was wir geplant hatten.

Im Nachhinein ist man immer klüger, aber wir mussten jetzt eine Entscheidung treffen, damit auch Ihr besser planen könnt.

An dieser Stelle auf alle Fälle ein herzliches Dankeschön an Andi, der schon viel vorbereitet hatte.

Nächstes Jahr versuchen wir es wieder. Irgendwann muss es ja mal wieder einen richtigen Sommer geben. ;-)

Viele Grüße und sorry noch mal.

Euer Judoclub

Freising (sm) – Am grünen Tisch haben die Freisinger Judoka ihre letzte Begegnung in der Bezirksliga gewonnen. Nach der kurzfristigen Absage des Gegners Akashiro Germering wegen zu vieler verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle wurde der Kampf mit 16:0 für den Judoclub gewertet. Der erste Saisonsieg darf dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es insgesamt keine gute Runde für die Domstädter war und mit 2:8 Zählern und Platz fünf auch das Saisonziel um einen Rang verfehlt wurde.

Weiterlesen ...

Freising (sm) - Bei der dritten Gürtelprüfung in diesem Jahr demonstrierten insgesamt fünf Teilnehmer den Prüfern Sebastian Grabichler (SG Moosburg) und Karl-Heinz Kiefer (JC Freising) die Fallschule, diverse Wurf- und Bodentechniken sowie Anwendungsaufgaben in Stand und Boden. Abgerundet wurde die Prüfung von mehreren Randoris mit wechselnden Partnern.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – Auch nach dem vierten Kampftag der Bezirksliga-Nord warten die Freisinger Judoka immer noch auf ihr erstes Erfolgserlebnis. Beim TSV Kösching unterlagen die Domstädter überraschend deutlich mit 7:12 und haben nun im Juni gegen Germering nur noch eine Chance, die Saison einigermaßen versöhnlich abzuschließen.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – Bei der zweiten Gürtelprüfung in diesem Jahr mussten Freisings junge Judoka Konzentration und Können unter Beweis stellen. Insgesamt 15 Mädchen und Buben sowie zwei Erwachsene legten ihre Prüfungen zum nächsthöheren Kyu-Grad ab. Nach der Falltechnik mussten die Prüflinge jeweils Grundformen der Wurf- und Bodentechniken sowie Anwendungsaufgaben im Stand und Boden zeigen.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – Der Judoclub Freising kann auch in den beiden kommenden Jahren auf seine bewährte Führungsmannschaft bauen. Das seit 1996 amtierende Vorstandstrio Hans Reisch, Michael Emmer und Mark Singer geht in seine 11. Amtszeit und erspart damit dem Judoclub ein Führungsvakuum, mit dem zuletzt viele andere Vereine im Landkreis zu kämpfen hatten. Das ist das wichtigste Ergebnis der Mitgliederversammlung, die am Freitagabend in der Sportgaststätte Attaching stattfand.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – Einen eindeutigen Sieger gab es im Landkreisderby zwischen der SG Moosburg und dem Judoclub Freising am dritten Kampftag der Bezirksliga-Nord. In eigener Halle siegte die SGM souverän mit 14:6 und festigte Platz zwei hinter der noch verlustpunktfreien Mannschaft aus Gröbenzell. In zwei Wochen geht es im direkten Vergleich zwischen diesen beiden Teams wohl schon um den Titelgewinn. Der Judoclub rangiert mit 0:6 Zählern weiterhin auf Rang fünf und muss in vierzehn Tagen beim Tabellennachbarn aus Kösching antreten.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – Eine bittere Heimniederlage kassierten die Freisinger Judoka am zweiten Kampftag der Bezirksliga-Nord. Gegen den alten und neuen Tabellenführer SC Gröbenzell unterlag der Judoclub nach einer insgesamt enttäuschenden Leistung mit 5:15 und bleibt damit hinter den ebenfalls noch punktlosen Kämpfern von Akashiro Germering vorerst Tabellenletzter. Als nächstes müssen die Domstädter am 16. April bei der SG Moosburg zum Landkreisderby antreten.

Weiterlesen ...

Freising (sm) – In der letzten Trainingswoche vor den Osterferien mussten Freisings junge Judoka noch einmal volle Konzentration beweisen. Insgesamt 14 Mädchen und Buben sowie ein Erwachsener legten ihre Prüfungen zum nächsthöheren Kyu-Grad ab. Nach der Falltechnik mussten die Prüflinge jeweils Grundformen der Wurf- und Bodentechniken sowie Anwendungsaufgaben im Stand und Boden zeigen. Abgerundet wurde die Prüfung durch mehrere Randori (Übungswettkämpfe), in denen die gelernten Techniken an verschiedenen Partnern und unter Wettkampfbedingungen ausprobiert werden sollten.

Weiterlesen ...